iGoogle ade 3


Schade, dass Google jetzt anfängt, diverse Projekte/Apps/Services einzustellen. Zumindest schade für mich, denn ich war eigentlich recht exesiver Nutzer von iGoogle – als RSS-Reader – und darin mit integriert der Google-Reader, um alle meine gelesenen Blogs im Blick zu haben.

Leider macht – bzw. hat schon – Google iGoogle un GoogleReader zu. So muss ich – bzw. hab schon – mir einen neuen RSS-Reader suchen, der zumindest ähnlich iGoogle ist.

Momentan bin ich bei Feedly angekommen, welcher mir auch eine ganz gute Import-Funktion aus dem vor einigen Wochen noch funktionieredem GoogleReader erlaubte. Eine iPhone-App gibts dazu auch (die im Moment aber wohl überlastet ist :-( ).

Wenn hier noch jemand mitliest, die Frage an euch: Was benutz ihr so, um im Netz den Überblick über viel gelesenen Seiten zu behalten?

P.S. bevor ich noch aus dem Blogroll vom Herrn Imporator fliege ;-)


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “iGoogle ade

  • Der Imperator

    Ich benutze den Blogroll des Blogger Dashboards. Das reicht für meine Bedürfnisse.

    Und runterfliegen tust du erst nach einem halben Jahr Abstinenz, was nicht heißt, das ich danach deinen Blog nicht weiter „verfolgen“ würde. ;)

  • Citara

    Da ich kein Teufelsdingsphone besitze – wie der Imperator einfach das Dashboard. Bzw. manch einen besuche ich halt einfach auf Verdacht – oder wenn mir meine Blogroll sagt, es gibt was neues ;)

  • Sascha Beitragsautor

    OK, das Blogroll von Blogger beheimatet nur die Blogs, die ich lese. Aber alle anderen Seite – vorwiegend News – bleiben damit zumindest außen vor.