Vol (der) Beat – Recap*


Kurze Nachbesprechung zum gestrigen Event:

Wenn man mal von den beiden Vorbands „The Kandidate“ und „EntombeD“ (waren beiden nicht wirklich mein Fall) absieht, war der Auftritt von Volbeat sensationell!

Es wurden Lieder von allen vier Alben (The Strength/The Sound The Songs, Rock The Rebel Metal The Devil, Guitar Gansters & Cadillac Blood und Beyound Hell Above Heaven) gespielt. Und bei jeden Lied gingen die Massen ab.

Und die Performance war auch grandiose. Volbeat ist eine richtig gute Live-Band. Stimmlich konnte man dem Frontmann Michael Poulsen nicht anmerken, dass sie seit mehreren Wochen auf Tour sind.

Was soll ich noch mehr sagen, außer, wer auf Metal, Hardrock und/oder Rock’n Roll steht, dem sei diese Band auf jedem Fall empfohlen. Es lohnt sich!
Ich auf jeden Fall bin auch nach vier Alben und zwei gesehenen Liveauftritten weiterhin begeistert.

* für nicht-englisch-Könner: Recap heißt soviel wie Zusammenfassung

(P.S. Leider gehen die Massen bei dem Video nicht so ab, wie gestern Abend in der Halle)