Noach da Äärbett nei ins Bäiergärdla



So oder so ähnlich sagt man in hiesiger Mundart, wenn man sich nach der Arbeit noch zu einem kleinen Umdrunk in nah gelegene Biergärten trifft. In Metropolen wird das von einigen Yuppies auch „Afterwork-Party“ genannt. Was wurde da eigentlich gefeiert? Naja, egal. Den nach dem Börsencrash feiert von denen wohl keiner mehr. Huch – von Thema abgeschweift. Abgeschwiffen? (mal den Zwiebelfisch fragen) Auf jeden Fall abgekommen.
Sich schön nach der Arbeit noch ein Bierchen (oder ne Spezi) unter blauen Himmel genehmigen. Das lässt den Arbeitsstress schon mal vergessen. Macht ohne Erkältung aber noch mehr Spaß. Dadurch wurde der Spaßfaktor etwas gesenkt.

Ein Hoch auf den Erfinder der Biergärten!