verfluchter Segen 4


Wie man an Hand des vorangegangen Beitrages sicher unschwer erkennen kann, bin ich ein Anhänger des großartigsten Clubs überhaupt: Werder Bremen. An dieser Stelle keine Widerworte! ;-)

Das ist auch toll und gut so und ich freu mich auch jedes mal riesig, wenn Bremen gewinnt. Nun ist es aber so, dass ich dieses gute Gefühl eines Sieges live am TV oder werderim Stadion mitzuerleben nur allzu selten habe. Denn es scheint so, dass auf mir ein Fluch lastet:
Bremen gewinnt wohl immer nur dann, wenn ich ein Spiel nicht in kompletter Länge live sehe.

Meine erste Erinnerung geht zurück in das Jahr 1993. Bremen spielte damals als erste deutsche Mannschaft in der Champions League. Dort trafen sie u.a. auf den RSC Anderlecht und den FC Porto.
Im Spiel gegen Anderlecht lag Bremen zur Halbzeit 0:3 zurück. Bis dahin hab ich es gesehen und bin dann ins Bett (mehr oder weniger – wobei mehr weniger als mehr ;-) – freiwillig!). Endergebnis: 5:3 für Bremen. Und ich hab es nicht gesehen.
Ein paar Spiele später sah es gegen Porto dann zur Halbzeit wieder so aus: Bremen liegt zur Halbzeit 3:0 zurück. Doch diesmal hab ich bis zum Ende durchgehalten. Und wie solltes es anders sein: Bremen verliert 5:0.

Desweiteren habe ich ganze 4 Anläufe (in einer Zeitspanne von über 8 Jahren) gebraucht, bis ich Werder mal live im Stadion hab gewinnen sehen. Die ersten beiden waren glanzlose 0:0 gegen Hamburg und Frankfurt. Die zweite Partie haben sie gegen den 1. FC Nernberch (oder: der Glubb is a Debb oaba ich moach na *g*) 1:0 verloren.
Meine Stunde kam erst in einem Pokalspiel gegen „Kräuter führt“ (richtig: Greuther Fürth und lieber fünfter als fürdder). Und das auch nur mit arschknapper Haaresbreite. Denn Bremen lag bis zu 88. Minute 2:1 hinten als dann binnen 5 Minuten das Spiel noch gedreht wurde. Und ich war der einzigste, der in der Fürther Fankurve gejubelt hat.

Und so nun das gleiche Spiel auch wieder gegen den HSV. Das Pokalspiel hab ich erst im Elfmeterschießen angeschaut -> Gewonnen!
Letzte Woche das UEFA-Cup-Halbfinale komplett geguckt -> 1:0 verloren
Und nun gestern nur bis zum 1:1 geguckt -> 3:2 gewonnen und ins Finale einzogen.

Wenn mit dem Fluch richtig umzugehen weiß, kann er ein richtiger Segen sein ;-)